Covid-19: Flächendeckende Tests – Aufruf zur Beteiligung des Vereins Südtiroler Herzstiftung an alle seine Mitglieder

 

Es gibt noch leider keinen Trend zu einem Rückgang der Corona-Neuinfektionen in Südtirol. Im Gegenteil. „Wir müssen jetzt dringend alles tun, um die Gesundheit der Menschen in Südtirol zu schützen“, betonte Landeshauptmann Arno Kompatscher in der Landesmedienkonferenz. Corona-Tests waren schon immer eine der Hauptsäulen in der aktiven Bekämpfung und Prävention der Pandemie und bei ausreichender Beteiligung können die Tests wichtige Indikatoren liefern und dienen als Entscheidungsgrundlage für weitere Maßnahmen. Die nun geplanten Tests sind die Chance für die Menschen in Südtirol und der einzige Weg, zeitnah wieder die Einschränkungen für das gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Leben aufheben zu können.

Die Tests werden in allen 116 Gemeinden organisiert und in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Sanitätsbetrieb, den Gemeinden, dem Bevölkerungsschutz, dem Weißen und Roten Kreuz und den Freiwilligen Feuerwehren durchgeführt.

Das gesetzte Ziel ist es, möglichst alle Personen ab 5 Jahren zu testen: die Massentests werden zwischen Freitag, dem 20. November, und Sonntag, dem 22. November, von 08.00 bis 18.00 Uhr durchgeführt.

Um besonders jene Menschengruppen zu schützen, die einen schwierigen Verlauf der Infektionskrankheit COVID 19 zu befürchten haben rufen wir nicht nur unsere Mitglieder auf, sich testen zu lassen. Nur so werden wir in der Lage sein, die Infektionskette wirkungsvoll zu unterbrechen, das Virus einzudämmen und in ein paar Wochen wieder zu einem kleinen Stück Normalität zurückzukehren.

Unser Appell ist: „Zusammenhalten und an den Tests teilnehmen, damit die aktuelle Lage sich bessern kann!“

Ihre Südtiroler Herzstiftung